Grinda

Lage:
Latitude: N 59° 24’ 32,21“

Long: E 18° 33’ 43.67“

An der Ostkante des Saxarfjordes, mit Boot noch bequem von Stockholms Innenstadt, Vaxholm oder Ljusterö zu erreichen, liegt Grinda. Die Insel ist eine der ersten Grundstücke, die die Stadt Stockholm kaufte, um seinen Einwohnern die Möglichkeit zu geben, in den Schären den Urlaub zu verbringen. Die kleinen Miethäuser aus den 40ziger Jahren haben ihren Charakter aus dieser Zeit noch bewahrt. Sie bilden den Kontrast zur Jugend(stil)villa, heute Grinda Wärdshhus, die eines der größten Steinhäuser der Schären ist. Gebaut wurde dieses feudale Anwesen 1906 vom ersten Direktor der Nobelpreisstiftung, der die ganze Insel kaufte, um für sich und seine Familie ein Sommeranwesen zu errichten. Seit 1998 ist Grinda in Besitz der Skärgårdsstiftelen (Schärenstiftung), die den Betrieb des Grinda Wärdshus und Grinda Gård verpachtet hat.

 

Grinda hat zwei Bootsbrücken, eine Nord- und eine Südbrücke mit einem schönen Wanderweg als Verbindung. Für Bootsfahrer gibt es auf Grinda guten Service. Ein schöner Gasthafen mit Toiletten, Dusche und Sauna liegt in der Bucht Hemviken beim Gasthaus. Rund um die Insel gibt es viele Badestellen mit Steinklippen oder Sandstränden. Kajaks sind auszuleihen, Klettern und Bogenschießen kann ebenfalls ausprobiert werden.

Geschichte

 

Angenommen wird, dass Grinda seit dem Mittelalter bewohnt ist. Es existieren Dokumente, die die Einziehung von Steuern dokumentieren. Die Insel wechselte oft den Besitzer, bis schließlich die Stadt Stockholm Eigentümer wurde, um auf der Insel ein neues Erholungsgebiet für die Stockholmer zu machen. In den alten Militärbaracken wurden Sommerlager für Mädchen organisiert.

Ausflugsziele

 

Grinda Gård ist ein lebendiger Hof mit Rindern, Schafen und Hühnern. Die verschiedenen Produkte, die erzeugt werden, können in einem kleinen Laden gekauft werden.

 

Ginda Wärdshus (Gasthaus) ist ein gediegenes Lokal und auch eine gute Bar. Direkt am Meer werden einfache Speisen und Getränke gereicht.

 

 

Anreise

Grinda ist ein beliebtes Ziel für Seegler mit eigenem Boot. Wer keins hat nimmt die Boote der Waxholmsbolaget oder die Cinderella Boote. Die Fahrt dauert 1-2 h, Abfahrt ist in Stockholm

Unterkunft

 

Grinda Wärdshus

 

Die Jugendherberge des Schwedischen Touristikveriens (STV) mit 44 Betten liegt an der südlichen Brücke. Es gibt ebenfalls einen Zeltplatz in der Nähe der nördlichen Brücke. Kleine Hütten, insgesamt 31, können auch gebucht werden.

Gasthafen

 

Hemviken, mit Platz für 80 Boote. Hier gibt es Duschen, WC und Sauna.

 

 

Natur

 

Größere Teile der Insel bestehen aus Felsen und Nadelwald. Zwei Bergrücken stehen heraus, die sich von nordwestlicher in südöstlicher Richtung ausdehnen. Dazwischen liegt eine große Bucht, Källviken.

Der 2,5 lange Grindasteig ist ein Natur- und Kultursteig der um rund den südöstlichen Teil der Insel führt. Er zieht zum 35m hohen Klubbudden, den höchsten Punkt der Insel. Grinda hatte seit den 50er Jahren eine eigene Landwirtschaftkultur. Um den Wildwuchs einzudämmen weiden nun Schafe auf den offenen Flächen.

 

Seit dem Jahr 2000 gibt es den Grinda Hof (Grinda Gård) mit Kühen, Hühnern und Schafen.

Tipps für die Reise

Erleben Sie selbst die Stockholmer Schären. Hier sind unsere Vorschläge für einen gelungenen Urlaub in den Schären.

Die Schären von oben

In 10 min von Stockholm nach Sandhamn oder zu den anderen äüßeren Inseln? Kein Problem mit dem Helikopter. Atemberaubend schöne Aussichten von oben. Mehr Infos hier.

Jugendherberge Lotsen

Lotsen, Schwedens kleinste Jugendherberge. Anfragen an: schaerenteam@stockholm-schaeren.de

Lotsen
Lotsen