Yxlan

Lat: N 59° 37' 14.03"

Long: E 18° 51' 19.23"

Im Norden der Stockholmer Schären, mit Blidö als nächste Nachbarinsel über den Blidösund, liegt Yxlan. An der Nordspitze der langgezogenen Insel liegt die Kommune Köpmanholm. Die Bebauung der Insel besteht aus großen Villen mit Verander und kleinen roten Sommerhäusern, in denen die Lotsen und Zöllner wohnten, als die Fahrrinne im Blidösund war die Schlagader der Berufsschiffahrt. August Strindberg hat über die Insel geschrieben, nicht immer in den blumigtsen Worten.

Heute wird Köpmansholm jeden Tag von vielen Touristen besucht und Yxlan ist genauso beliebt wegen der schönen Dörfer auf den Inseln Kolsvik, Alsvik, Yxlö, Alsvassen, Vagnsunda. 

Das ganze Jahr über wohnen ca. 300 Menschen auf der Insel. Wie überall in den Schären, gibt es hier viele Sommerhäuser und im Sommer steigt die Bevölkerung immens. Die Schule liegt in Köpmanholm und es gibt einen gut ausgerüsteten Hof in Yxlö, der zu mieten ist.

Sehenswürdigkeiten

Im Nordosten von Yxlan liegt ein Badeplatz, von dem man aus auf das freie Meer sehen kann.

Labyrinth

Ein Labyrinth aus Steinen findest Du am nordöstlichen Ende der Insel.

Anreise

Mit dem PKW: E 18 Richtung Norrtälje, kurz vor Norrtälje auf die Landstraße 276 Richtung Furusund. Bei Penningby links abbiegen nach Furusund, dann auf die Landstraße 278 nach Furusund. Von hier geht die Fähre nach Yxlan.

Mit dem Bus fährst Du von Stockholm (Tekniska Högskolan) nach Norrtälje. Hier mit dem Bus 632 nach Yxlan, dort fährt der Bus 634 nach Köpmanholm.

Unterkunft

Bed & Breakfast

 

Gastronomie

Das nächstgelegene Restaurant ist das Blidö Wärdshus

 

Gasthafen

Furusund hat 60 Anlegestellen, Toiletten, Duschen und Sauna.

 

Natur

Yxlan ist ca. 15 km lang und misst an der breitesten Stelle 2 km. Laub- und Nadelwald wechseln sich ab, im Westen liegen steil abfallende Strände. Yxlan ist karger als die fruchtbare Nachbarinsel Blidö.

Geschichte

Das erste Mal wird die Insel im 13. Jh. in den Segelaufzeichnungen von König Waldemar erwähnt, als Yxlan aus drei Inseln bestand, die mit der Landhebung zu einer wurde.Die Bevölkerung bestand aus Robbenjägern und Fischern.

Vom 14. Jh. an nahm die Bedeutung von Yxlan und Blidö in den Schären zu, als dort Lotsen stationiert wurden, um die Seefahrt sicherer zu machen.

Der Winter 1571 fror ein schwedisches Kriegsschiff auf dem Weg nach Russland, die "Westgöta Ryttare" im Blidösund fest. Die Besatzung musste auf den umliegenden Inseln einquartiert werden. Als das Eis sich gelöst hatte machten die Bauern eine Liste, wqas von den ungebetenenen Gästen mitgenommen wurde und schickten die Rechnung an den Staat.

1719 fiel die Russische Flotte auf Yxlan und Blidö ein als sie versuchte, mit 300 Schiffen die schwedische Ostküste zu erobern. Neben vielen anderen Orten wurden die Dörfer Yxlö By und Alsvik wurden niedergebrannt.

1842 kaufte ein vermögender Unternehmer die nahegelegene Insel Furusund, um dort einen großen Badeort zu errichten. Aber durch die Kolera, die zu dieser Zeit im Land wüstete, wurde dieser Plan durchkreuzt. Furusund wurde ein Quarantäneplatz für die Schiffe, die nach Stockholm fuhren.

Ende des 19.Jh. kamen die ersten Sommergäste nach Yxlan,nach dem sie erst Furusund und Köpmanholm entdeckt hatten. Teile der Grundstücke der Insel wurden gesplittet, um Sommerhäuser zu errichten. Dies wurde vor allem ab den 1950er Jahren praktiziert. 

 

Weitere Informationen

 

Blidö Touristinformation

www.blidoturistbyra.se

info@blidoturistbyra.se

 

 

 

Tipps für die Reise

Erleben Sie selbst die Stockholmer Schären. Hier sind unsere Vorschläge für einen gelungenen Urlaub in den Schären.

Die Schären von oben

In 10 min von Stockholm nach Sandhamn oder zu den anderen äüßeren Inseln? Kein Problem mit dem Helikopter. Atemberaubend schöne Aussichten von oben. Mehr Infos hier.

Jugendherberge Lotsen

Lotsen, Schwedens kleinste Jugendherberge. Anfragen an: schaerenteam@stockholm-schaeren.de

Lotsen
Lotsen